Ich bin ein sehr aktiver Mensch und versuche, ein möglichst erfüllendes und ausgelastetes Leben zu leben. In meinem Alltag dominieren zwei Mottos

"It is either full speed or nothin‘ at all!"
sowie
"Wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg!"

Ich mache keine "halben Sachen", sondern bin bei allen Aktivitäten stets konsequent, fokussiert und ehrgeizig. Wenn ich mich entscheide, etwas zu machen, dann auch zu 100 %.

Extracurriculare Aktivitäten während des Studiums

Während meines Studiums an der European Business School (EBS) in Oestrich-Winkel leitete ich die Studenteninitiative "Studenten Helfen" und führte gemeinsam mit einem großen Team engagierter Kommilitonen soziale und wohltätige Veranstaltungen durch (u.a. Organisation der DRK-Blutspende, Typisierungsaktion für Knochenmarkspender, Charity Ball). Weiterhin war ich während meines Studiums Studentensprecherin und nahm als gewählte Vertreterin der Studierenden Einfluss auf die Hochschulpolitik.

Doktorarbeit

Im Rahmen meiner Dissertation zum Thema "Verhaltenswissenschaftliche Determinanten der Spenderbindung" habe ich durch die Kooperation mit vier überregionalen Nonprofit-Organisationen eine quantitative Befragung von 364 Spendern durchgeführt. Innerhalb der Arbeit habe ich mich mit dem aktuellen Stand der verhaltenswissenschaftlichen Determinanten der Kundenbindung auseinandergesetzt und diese auf die Spenderloyalität übertragen. Der zweite Teil der Arbeit beinhaltet die Management-Perspektive, in der ich eine Beurteilung von Bindungsmaßnahmen vornahm.

Freizeitaktivitäten

Ich bin ausgebildete und vom DTB-lizenzierte Skilehrerin und gehe leidenschaftlich gern Skifahren. Als naturverbundener Mensch jogge ich sehr oft durch die schönen Wälder der Region. Ich laufe einen Halbmarathon unter zwei Stunden und mache generell viel Sport (Laufen, Hanteltraining, Inline Skaten, Eislaufen, Schwimmen). Im Sommer 2010 bin ich zu Fuß auf den Mount Kilimanjaro (5.895 Meter über dem Meeresspiegel) gestiegen. Der Auf- und Abstieg auf den höchsten Berg (und einziger Gletscher) in Afrika dauerte eine Woche. 2012 bin ich den West Highland Way in Schottland gelaufen (trail running) – 154 KM in 6 Tagen.
Ich liebe Tiere und habe mein ganzes Leben lang mit Katzen und Hunden gelebt. Seit Anfang 2004 bin ich Vegetarierin. Ich habe bereits über 30 Mal Blut gespendet. Ich bin mit Herz und Seele Mutter und besuche mit meinen Kindern viele Kurse. Neben guten Kenntnissen in Französisch und Spanisch habe ich hervorragende Sprachfertigkeiten in Englisch.

Zum Seitenanfang
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.