• Die Internationalisierung von Marketing-Aktivitäten – Möglichkeiten und Grenzen am Beispiel des Social-Sponsorings
  • Konsumentenpräferenzen als Determinante von Produktmodifikationsstrategien: Eine theoretische Analyse und praktische Betrachtung am Beispiel von NIVEA FOR MEN
  • Seniorenspezifisches Konsumentenverhalten: eine Analyse und Darstellung von Implikationen für das Konsumgütermarketing
  • PR als Instrument der Spenderbindung
  • Kundenintegration im Innovationsprozess von Industriegütern und eine Analyse der Übertragbarkeit auf die Medizintechnik-Branche
  • Der "Country-of-Origin-Effekt" als Kommunikationsstrategie in spanischen Exportbranchen – Eine Analyse von Möglichkeiten und Grenzen
  • Kundenorientierte CSR-Kommunikation: Eine Analyse am Beispiel der Konsumgüterindustrie
  • Relationship Fundraising – Kommunikationsmaßnahmen von Nonprofit-Organisationen zur Generierung von Spenderzufriedenheit
  • Der Dienstleistungs-Mitarbeiter als Marke: eine kritische Beurteilung
  • Die Akquisition von Online-Spenden als eine Herausforderung für das Marketing von Nonprofit-Organisationen
  • Fundraising-Controlling: eine kritische Untersuchung des Spendermanagements
  • Erfolgsfaktoren der Mitgliederbindung in Sportvereinen
  • Events als Instrument der Beziehungspflege: eine Untersuchung von Möglichkeiten und Grenzen
  • Transparenz-Management in Non-Profit-Organisationen – Eine kritische Darstellung von Gestaltungsimplikationen, Chancen und Limitationen
  • Das Weiterempfehlungsverhalten aus Sicht des Gratifikationsprinzips: eine vergleichende Untersuchung von Spendern und Kunden kommerzieller Unternehmen
  • Erfolgsmessung im dritten Sektor: eine kritische Analyse von Möglichkeiten und Grenzen unter besonderer Berücksichtigung von Spenden sammelnden Organisationen
  • Konsumentenreaktionen auf Verpackungsmodifikationen: Eine verhaltenswissenschaftliche Analyse unter besonderer Berücksichtigung von Lebensmitteln
  • Kommunikationsinhalte im Relationship Fundraising: eine Darstellung von Möglichkeiten und Grenzen
  • Das Markenimage des Deutschen Roten Kreuzes: eine qualitativ-empirische Untersuchung mit Hilfe der Collagen-Technik
  • Markenmanagement im Non-Profit-Bereich als Instrument zur Förderung der Spenderloyalität – eine theoretische Analyse von Möglichkeiten und Grenzen
  • Auswirkungen des Sportsponsorings auf die Identifikation von Konsumenten mit dem Sponsor
  • Führung von Destinationsmarken auf Regionenebene vor dem Hintergrund einer differenzierten Zielgruppenansprache
  • Ein neues Marketing-Zeitalter durch Web 2.0 – Eine kritische Analyse der Ursachen und Konsequenzen
  • Die Bedeutung von Facebook auf dem Onlinewerbemarkt: eine kritische Analyse aus Anbieter- und Nachfragersicht
  • Guerilla-Marketing im Dienstleistungssektor
  • Eine vergleichende Analyse des Länderimages von Schweiz und Österreich aus Sicht deutscher Konsumenten und Implikationen für Konsumgüterunternehmen
  • Analyse und Wirkungsbeurteilung von Kundenbindungsmaßnahmen von Automobilherstellern – dargestellt am Beispiel der AUDI AG
  • Kundenbindungsprogramme im Bekleidungseinzelhandel – eine Analyse der Wirkung und Managementimplikationen speziell für den Bereich Streetwear
  • Chancen, Risiken und rechtliche Grenzen für Unternehmenswerbung in sozialen Netzwerken anhand ausgewählter Beispiele
  • Geschlecht als Segmentierungskriterium für Light-Produkte: eine Analyse des geschlechtsspezifischen Konsumverhaltens und Handlungsempfehlungen für Kommunikationsmaßnahmen
  • Der Prozess der identitätsorientierten Markenneuausrichtung mit besonderem Fokus auf die Wirkungsfaktoren Internal Branding und Leadership Branding: dargestellt am Praxisbeispiel der Erich Utsch AG
  • Beschwerdemanagement als Teil des Qualitätsmanagement von Banken – eine Darstellung am Beispiel der Sparkasse Attendorn-Lennestadt-Kirchhundem
  • Eine situative Analyse der Marktposition eines deutschen Textilmaschinenbauers im Absatzmarkt China, als Grundlage für dessen internationale Marketing-Planung bezüglich einer Produktneuentwicklung
  • Emotionales Kaufverhalten von Frauen: Chancen und Grenzen der zielgruppenspezifischen Kundengewinnung im Rahmen des Gender Marketings
  • Motive und Erfolgsfaktoren von Pop-up Retail als Instrument der Verkaufsförderung aus Sicht der Modeindustrie
  • Entstehung, Bedeutung und Management der Kundenzufriedenheit in verschiedenen Ländern: eine vergleichende Analyse der Länder Deutschland, Türkei und USA
  • Werbung bei der Fußball Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien – eine Analyse von nationalen und internationalen Möglichkeiten und Grenzen
  • Musik-Marketing 2.0 – Selbstvermarktung von Musikern in social communities
  • Differenziertes Event-Management im internationalen Marketing: eine Analyse von Möglichkeiten und Grenzen aus kultureller Sicht
  • Der Textileinzelhandel als Zielgruppe von Banken in der Business-to-Business-Kommunikation
  • Kundenzufriedenheitsmessung mittels CSI: Ein europäischer Vergleich und Darstellung von Verbesserungsmaßnahmen für die Firma Bald Automobilgesellschaft mbH
  • Sind Frauen erfolgreichen in der internationalen Business Communication? – Eine kulturvergleichende Analyse hinsichtlich Chancen und Grenzen sowie Selbsteinschätzungen aus dem europäischen Markt
  • Weibliche Führungskräfte – Darstellung und Entwicklung sowie eine Analyse der Erfolgsfaktoren, Chancen und Risiken in der Gegenwart und Zukunft
  • Emotionale Intelligenz – Antezedenz-Variablen und ihre Bedeutung für die Rekrutierung von Vertriebsmitarbeitern
  • Demografischer Wandel und seine Auswirkung auf Werbebotschaften – Anforderungen an Werbeinhalte und Verschlüsselung
  • Sponsoren-Management im Fußball-Amateurbereich – Eine empirische Untersuchung und Implikationen zur Akquise von Sponsoren am Beispiel der Sportfreunde Siegen
  • Bedürfnisse unzufriedener Kunden erkennen und angemessen behandeln – Optimierung des Bereichs Beschwerdemanagement in einem regionalen, mittelständigen Unternehmen
  • Kundenrückgewinnungsmanagement am Beispiel des Unternehmens Tisso Naturprodukte GmbH
  • Emotionales Kaufverhalten von Buying Centern: Eine Analyse von Chancen und Risiken in Hinblick auf Emotional Branding
  • Social Media Marketing im Busines-to-Business Geschäft – Eine Analyse der generellen Bedeutung und Möglichkeiten zur Erstellung eines Social Media-Konzepts für die Kirchhoff-Gruppe
  • Controllingansätze im Kommunikationsprozess – Dauerhafte Messung von Effizienz und Effektivität
  • Maßnahmen zur Steigerungen des Einflusses von Außendienstmitarbeitern auf die Wahrnehmung der Corparate Brand: Eine Analyse und Anwendungsempfehlung für das Unternehmen FALKE KGaA
  • Einführung der Kundenwertanalyse im Vertrieb Bauelemente zur strategischen Effizienzsteigerung der Isabellenhütte
  • Neukundenakquise durch Multi-Channel-Vertrieb im Strommarkt: eine Analyse von Chancen, Grenzen und Implikationen für die Energievermarktung
  • Zielgruppenspezifische Ansprache im Internet – eine Bewertung von Maßnahmen des Online Targeting
  • Abbau von kognitiven Dissonanzen beim Verkauf von Finanzdienstleistungen – Eine kritische Beurteilung von Verkaufstechniken und -taktiken
  • Förderung der interkulturellen Kompetenz von Vertriebsmitarbeitern – Eine kritische Bewertung von Maßnahmen
  • Tiere in der Werbung: eine Analyse und Schematisierung der verschiedenen Formen
  • Social Media Recruiting: Veränderungen der Personalauswahl durch web 2.0 aus Sicht des Arbeitgebers
  • Herausforderungen und Ansatzpunkte des integrierten Multi-Channel-Management im Online-Marketing – eine Analyse unter besonderer Berücksichtigung von Social Media
  • Marketingorientierung in Unternehmen – eine konzeptionelle Darlegung zur Feststellung des Stellenwertes des Marketing in Unternehmen
  • Vorurteile gegenüber Marken – Eine Darstellung des Phänomens, der Problematik und Lösungsansätze
  • Kundengewinnung im Internet – Eine Analyse der Möglichkeiten und Grenzen vor dem Hintergrund der Besonderheit von Dienstleistungsunternehmen
  • Chancen und Risiken des Multi-Channel-Vertriebs bei der Einführung von langlebigen Gebrauchsgütern für Unternehmen und Privathaushalte: Eine Beurteilung der Kombination des direkten und indirekten Vertriebs am Beispiel von Ladesystemen für Elektroautos bei der MENNEKES GmbH & Co. KG.
  • Anforderungen an das Beschwerdemanagement: eine Analyse der Kundenerwartungen und der gängigen Standards aus theoretischer und empirischer Sicht am Beispiel der Kampf Schneid- und Wickeltechnik GmbH & Co. KG
  • Gestaltungsanforderungen an eine Homepage im Industriegüterbereich: Eine Analyse von Erwartungen und Umsetzungsmöglichkeiten bei der ThyssenKrupp AG
  • Der Einsatz von Sponsoring im Reitsport – Eine Analyse und Schematisierung der verschiedenen Formen
  • Advanced Planning als Ansatz der Absatzplanung: eine Analyse der Möglichkeiten und Grenzen am Beispiel der ThyssenKrupp Steel Europe AG
  • Einsatz von Guerilla-Marketing im Fundraising: eine Analyse vor dem Hintergrund des hohen Alters vieler Spender
  • Maßnahmen eines Fußballvereins zur Reduktion der Wirkung und Ausübung von Ambush Marketing
  • Chancen und Grenzen eines Franchisesystems für Zahnärzte: eine Analyse strategischer Erfolgsfaktoren für die Akquisition von Franchisenehmern
  • Maßnahmen zur Förderung des kundenorientierten Mitarbeiterverhaltens
  • Internetforen als Social Media Instrument: Eine empirische Analyse der Relevanz und des Nutzungsverhaltens von Endkunden der Caravanbranche
  • Ethische Grenzen der Marktforschung: Eine Analyse und Systematisierung von Problemen bei der Datenerhebung
  • Möglichkeiten und Grenzen der Markenlizenzierung aus Sicht des Lizenznehmers: eine Analyse am Beispiel von erfolgreichen Musikern
  • Konkurrenzorientierte Preispolitik: Eine Darstellung der Methoden und kritische Beurteilung
  • Die Wahrnehmung von Werbung auf der Bekleidung von Fußballspielern in der Deutschen Fußball-Bundesliga
  • Interkulturelle Kompetenz im Vertrieb – Eine Analyse der Facetten sowie Förderungsmöglichkeiten
  • Kommunikationspolitische Maßnahmen des Beschaffungsmarketings zum Aufbau und zur Sicherung der Lieferantenbeziehung: eine systematische Darstellung und kritische Analyse
  • Maßnahmen zur Bekämpfung der Produktpiraterie – Eine vergleichende Analyse der Bekleidungsindustrie und dem Maschinen- und Anlagenbau
  • Erfolgsfaktoren von Dorfläden: Eine qualitative Analyse aus Management-Sicht
  • Intendiertes vs. realisiertes sozial verantwortliches Kaufverhalten: Eine Analyse zur Ableitung von Marketingimplikationen
  • Trends im Hochschulmarketing vor dem Hintergrund des demografischen Wandels und des Medienwandels: eine kritische Bewertung und Managementimplikationen für einen internationalen Hidden Champion
  • Krisenkommunikation im Social Web – Maßnahmen zur Bewältigung von Shitstorms
  • Vor- und Nachteile von Joint Ventures in China: eine Analyse anhand der Transaktionskostentheorie
  • Besonderheiten der Erweiterung eines bestehenden Produktprogramms mittels horizontaler Produktdiversifikation in der Elektrobranche: eine Darstellung von Chancen und Risiken sowie Problemlösungsansätzen
  • CSR Overload? A Critical Analysis of Corporate Social Responsibility from the Companies' and the Consumers' Point of View
  • Personalmarketing in Zeiten des demografischen Wandels – Herausforderungen und Handlungsempfehlungen für die Arbeitnehmergruppe der Best Ager
  • Mitarbeiterbindung in der öffentlichen Verwaltung unter Berücksichtigung des demografischen Wandels: eine Analyse von Herausforderungen und Handlungsfeldern
  • Operatives Marketing für saisonal begrenzte Freizeitangebote: eine Analyse von Herausforderungen und Lösungsansätzen vor dem Hintergrund der Besonderheiten von Freizeitparks
  • Influences of Female Leadership on the Employer Brand
  • Besonderheiten und spezifische Probleme der Werbung mit Testimonials im Wintersport – Eine vergleichende Analyse anhand ausgewählter Beispiele
  • CSR-Maßnahmen und -Instrumente: Eine vergleichende Analyse der Textil- und Lebensmittelbranche
  • Werbung mit internationalen Prominenten im Industriegütergeschäft: eine empirische Wirkungsanalyse
  • Verhaltenswissenschaftliche Erfolgsfaktoren des Viral Marketing: Eine empirische Analyse aus Konsumentensicht
  • Social Media Ethik: eine Analyse von moralischen Problemen sowie Entwicklung eines Kodex dargestellt am Beispiel einer Kinder- und Jugendeinrichtung
  • Formula E – a critical image-analysis of "green motorsport"
  • Auswirkungen des Arbeitgeberimage auf das Käuferverhalten von Endkonsumenten
  • Ergebnis-Ticker-App als Sportsponsoringinstrument: eine Analyse des Potenzials aus Sicht von sauerländischen Fußballvereinen
  • Vertrauensförderung in Zulieferer-Nachfrager-Beziehungen: eine kritische Analyse von Maßnahmen
  • Motive und Gründe für die Mitwirkung an Social-Media-Aktivitäten von B-to-B-Unternehmen: Eine Analyse aus Konsumentensicht
  • Marketing für alle Sinne: Eine interdisziplinäre Betrachtung und empirische Analyse des multisensorischen Marketings mit Implikationen für die Anwendung durch ein Gartencenter
  • Akzeptanz von Mobile Marketing bei Konsumenten: Eine empirische Analyse der situationsspezifischen Adoptionsbereitschaft von verschiedenen Funktionen
  • Konzeption eines Modells zur Systematisierung von Vertriebsstrategien – Eine Analyse und Validierung von Vertriebselementen und ihren Beziehungen
  • Brand Heritage als Positionierungseigenschaft – Eine empirische Analyse der Wirkung auf die Einstellung der Konsumenten im B-to-C Bereich am Beispiel der MTB-Branche
  • Integration von Traditionselementen in die Kommunikationspolitik von Unternehmen – eine empirische Analyse zu Markenidentität und Markenimage
  • Behavioural branding in small and medium-sized business-to-business enterprises in the area of Siegerland – an empirical analysis
  • Restaurant-Marketing im Spannungsfeld von diversen Ernährungstrends: eine empirische Analyse und Implikationen für die Angebotspolitik am Beispiel eines Schnellrestaurants
  • Greenwashing in der Logistik? – Eine empirische Analyse der Kundenwahrnehmung von logistischen Nachhaltigkeits- und Öko-Konzepten
  • Garantieverlängerung: ein Vergleich von Erwartungen und Anforderungen aus Käufer- und Verkäufersicht
  • Image-Probleme des Sanitär-, Heizung- und Klimahandwerks und Implikationen für das Personalmarketing
  • Verwendung von Health Claims in der Nahrungsmittelindustrie: Eine empirische Analyse der Kaufmotive
  • Vokale Attraktivität bei Hotlines – eine Analyse der Möglichkeiten und Grenzen der Steuerung
  • Der Einfluss von Familie und Bezugsgruppen auf die Kaufentscheidung von Konsumenten – Eine empirische Untersuchung
  • Sponsoring im Karatesport – eine Analyse von Problemen und Grenzen
  • Skeptizismus der Konsumenten gegenüber der neurowissenschaftlichen Verhaltensforschung – eine Analyse und Kategorisierung von Kritikpunkten
  • Quo vadis Sportsponsoring im Profifußball? Eine Darstellung der Entwicklungen vor dem Hintergrund der zunehmenden Reizüberflutung zur Ableitung von Managementempfehlungen für Sponsoren
  • Behavioral Branding im Rahmen der Markenführung – eine empirische Analyse über die Wirksamkeit ausgewählter Instrumente zur Förderung eines markenkonformen Mitarbeiterverhaltens
  • Anwendbarkeit von Spenderbindungsmaßnahmen zum Spender-Upgrading: Eine kritische Analyse am Beispiel einer kleinen Freiwilligenorganisatio
  • Handlungsempfehlungen für die Einführung eines Dashboards als Veränderungsprozess im Maschinen- und Anlagenbau
  • Maßnahmen zur Vertrauensförderung zwischen Mitarbeiter und Führungskraft: eine kritische Analyse der Maßnahmen
  • Vergleichende Betrachtung der Briefsendung als klassische Outbound-Marketingmethode mit der modernen Inbound-Marketingmethode Google AdWords am Beispiel eines deutschen Softwareunternehmens
  • Einfluss von Gütesiegeln auf die Kaufentscheidung bei Mobilfunkdienstleistungen: eine empirische Analyse
  • Mobile Payment – Möglichkeiten und Grenzen im Rahmen der Neukundenakquise
  • Maßnahmen der Kundenbindung in der Stahlindustrie: Eine kritische Analyse am Beispiel der Teams Hausgeräte (Sales Industry) der ThyssenKrupp Steel Europe AG
  • Social Media Marketing für die Zielgruppe Best Ager – eine qualitativ-empirische Untersuchung aus Nutzer- und Managementsicht
  • Die Pflegeabsicherung im Wandel – eine Darstellung der Entwicklungen sowie eine empirische Analyse der Bereitschaft zur privaten Risikoabsicherung als Zusatz zur gesetzlichen Pflicht
  • Probleme und Erfolgsfaktoren des Online-Shoppings im Lebensmitteleinzelhandel – eine empirische Analyse
  • Formen, Relevanz und Wirkungsweise von Product Placement: Eine Analyse der Wirkungseffekte von Werbemitteln auf den Rezipienten bei negativen Handlungen in Fernsehserien
  • Vermarktungsmöglichkeiten von B2B-Events zum Zweck der Kundenakquise
  • Neurowissenschaftliche Verhaltensforschung – Einsatz, Nutzen und Potenzial für Unternehmen
  • Instruments and methods for successful integration of international workforce to reduce the skilled labor shortage in Germany: a critical analysis
  • Member loss in sports clubs: a social-psychological analysis of quitting reasons
  • Motive für Organ- und Gewebespende – eine quantitative Analyse und Implikationen für das Marketing von Non-Profit-Organisationen im Bereich der Organ- und Gewebespende
  • Der Männerabend – Verkaufspartys für die Zielgruppe Mann: Analyse der Verhaltenspsychologie des Mannes im Kontext der Verkaufsparty
  • Der Männerabend – Verkaufsparties für die Zielgruppe Mann: Eine Analyse der Erfolgsfaktoren für die Konzeption und Umsetzung von Verkaufsparties
  • Traumberuf Polizist – eine empirische Analyse des Arbeitgeberimages und Attraktivität der staatlichen Institution Polizei bei der Generation Y
  • Young employees' motives of a temporary stay abroad
  • Abbau von Informationsasymmetrien in der ambulanten ärztlichen Versorgung: Eine Analyse der Anforderungen aus Patientensicht und Motivationsaspekte aus Ärztesicht
  • Customer training for technical wholesalers: an empirical potential analysis of the customer opinion regarding customer acquisition and loyalty
  • Herausforderungen und Probleme der Investoren-Akquise: eine qualitativ-empirische Analyse am Beispiel von Siegerländer Start-Ups
  • Differenzierungsmöglichkeiten bei homogenen Kernleistungen: Eine kritische Analyse von Maßnahmen vor dem Hintergrund einer differenzierten Altersstruktur im Privatkundensektor
  • Die Relevanz und zukünftige Entwicklung der Multi-Channel-Strategie für die Bekleidungsbranche: Eine Prognose von Trends sowie Ableitung von Managementimplikationen
  • Möglichkeiten, Chancen und Risiken der zunehmenden Digitalisierung für den Vertrieb im B2B-Bereich
  • Strategy of International Price Harmonization – An Empirical Analysis of Chances and Risks
  • Die Wahrnehmung von CSR-Maßnahmen durch Kunden am Beispiel von Genossenschaftsbanken – eine empirische Analyse
  • Werbewirksamkeit von Product Placement auf YouTube: eine empirische Analyse
  • Wandel des Leseverhaltens in Deutschland – Eine Analyse der Gründe und Implikationen für Buchverlage und den Buchhandel
  • Cultural Challenges of the Integration of Refugees into the German Labour Market: An Analysis of Intercultural Differences in Work Values
  • Erfolgsfaktoren von Mobile Marketing – Eine empirische Analyse
  • Success factors of Competitive Intelligence – an evaluation of theoretical requirements in comparison to practical realizations and best-practices in SME's
  • Image von Oldtimer-Clubs – Eine empirische Analyse und Implikationen für die Mitgliederakquise am Beispiel des ASC
  • Erfolgsfaktoren der Digitalisierung für produzierende Industrieunternehmen des Mittelstands: Lessons learned erfolgreicher Handelsunternehmen
  • Work-Related Prejudices Against Germans: An Intercultural Analysis from the Perspective of the Generation Y
  • Emotional Selling: an analysis of potentials and limitations for women in sales considering the findings of neuroscience
  • Analyse des zukünftigen Stellenwerts von überfachlichen Kompetenzen im Zuge einer sich verändernden Arbeitswelt – Ergebnisse einer Delphi-Studie
  • Approaches of churn management: A sector-specific analysis for companies with homogeneous offerings
  • Fleischersatzprodukte in der Lebensmittelindustrie – eine empirische Analyse der Kaufmotive
  • Wahrnehmung von lokal bekannten Service-Mitarbeitern als Testimonial in Werbekampagnen: eine empirische Analyse der Werbewirkung
  • The relevance of CSR for the relationship between road hauliers and their customers: An empirical analysis in the industrial sector
  • Ermittlung der Kundenzufriedenheit auf Kosten der Kundenzufriedenheit? Unintendierte adverse Effekte von Kundenzufriedenheitsbefragungen: Eine empirische Analyse von Beurteilung und Effekten am Beispiel der Automobilbranche
  • Wirkung der Unternehmensnachfolge auf die Markenwahrnehmung von Familienunternehmen
  • Personalentwicklung als Instrument des Personalmarketings: eine empirische Analyse der Wirkung auf Bewerber aus wirtschaftspsychologischer Sicht
  • Virtual und Augmented Reality – Marktübersicht und Einsatzmöglichkeiten in der akademischen Bildung – eine empirische Analyse
  • Auswirkungen von Geschlechterstereotypen auf das berufliche Selbstkonzept von Frauen – eine empirische Untersuchung der Effekte auf die berufliche Laufbahnentwicklung
  • Einsatz von Gesundheits-Apps, Fitness-Trackern und Smartwatches im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements: eine Darstellung der Möglichkeiten und empirische Analyse der Nutzungsbereitschaft von Mitarbeitern
  • Diskrepanz zwischen Konsumentenwünschen und Kaufverhalten für Bio-Lebensmittel am Beispiel für Produkte aus artgerechter Tierhaltung: eine Analyse der Kaufhemmnisse und ihrer Ursachen zur Identifikation von Ansatzpunkten für das Marketing
  • Klassische vs. Innovative Maßnahmen der Kundenbindung: ein kritischer Vergleich und Umsetzungsempfehlungen
  • Internationalization of Football Clubs: An Analysis of the Increasing Market Presence of European Football Clubs on the East Asian Football Market
  • Die Fußballmannschaft als Marke: eine Analyse von Möglichkeiten und Grenzen der Steuerung eines markenkonformen Verhaltens der Spieler
  • Kundenanforderungen und wahrgenommene Probleme des Online-Vertriebs von Fleisch- und Wurstwaren: eine empirische Analyse
  • Kulturabhängige Entstehung und Verlauf von Konfliktphasen im Arbeitsalltag: eine vergleichende Analyse mittels qualitativer Interviews
  • Management multinationaler Unternehmen: eine Analyse der Auswirkungen der Unternehmenskoordination auf den Vertriebserfolg internationaler Tochtergesellschaften vor dem Hintergrund unterschiedlicher Internationalisierungsstrategien
  • Employee Referrals in Recruiting: An Empirical Analysis of Emotional Determinants from the Referrer’s Perspective
  • Toleranz von Religion und Weltanschauung im Rahmen des Diversity Managements – eine empirische Analyse aus Mitarbeitersicht
  • Auswirkungen von gesundheitsförderlicher Führung auf das affektive organisationale Commitment: eine empirische Analyse
  • Anwendung des Marktsegmentierungskonzepts für vegetarische Konsumenten: Eine fun-dierte Analyse vor dem Hintergrund des aktuellen Veggie-Trends
  • Die Wirkung von humorvoller Werbung zur Aufmerksamkeitssteigerung – eine empirische Analyse am Beispiel der SIXT SE
  • Erlebnishandel Tankstelle: eine empirische Analyse tankstellenrelevanter Determinanten von Customer Experience Management zur Ableitung von Managementimplikationen
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf - Identifizierung unterschiedlicher Zeitkonflikte berufstätiger Mütter und das Ausmaß ihrer Belastung: eine qualitative und quantitative Analyse
  • Gelebte Unternehmensethik in Allgemeinkrankenhäusern und deren Auswirkungen auf die Stakeholder – ein Vergleich von konfessionellen und nicht konfessionellen Einrichtungen
  • Konsumentenseitige Einstellungsänderung durch multisensorische Markeninszenierung – Eine empirische Untersuchung und Implikationen für das identitätsbasierte Markenmanagement
  • Onboarding practices from a manager’s perspective: A critical analysis and practical evaluation
  • Customer centricity in the B-to-B sector: an analysis of critical success factors of implementation in the automotive industry
  • Der Zusammenhang zwischen einer gesundheitsförderlichen Mitarbeiterführung und der organisationalen Identifikation von Mitarbeitern – eine empirische Analyse
  • Markenführung von Altersheimen: Praktische Bedeutung und Empfehlungen zum Image-Aufbau und -Pflege
  • Personalentwicklung im Krankenhaus: Eine empirische Bewertung der aktuellen sowie zukünftigen Einsatzmöglichkeiten und deren Auswirkungen vor dem Hintergrund der Problematik des differenzierten Tätigkeitsspektrums in einer Klinik
  • Soziale Erwünschtheit als Determinante der Familien- und Karrierevorstellungen von Männern: eine empirische Analyse vor dem Hintergrund des in Südwestfalen vorherrschenden Männerbilds
  • Bedeutung von Selbstreflexion, Selbstwirksamkeit und Selbstkontrolle für Smartphone-Sucht – eine empirische Untersuchung
  • Werbevideos als Instrument zur Mitgliederwerbung bei Non-Profit Organisationen – Analyse der Effizienz am Beispiel der freiwilligen Feuerwehren in Deutschland
  • Wertorientierte Patientensegmentierung in der ambulanten Pflege: eine Analyse der Möglichkeiten und Grenzen anhand einer Patientenbefragung
  • Erwartungen und Bedenken von Mitarbeitern in Bezug auf eine Personalabteilung – eine qualitative und quantitative Analyse
  • Kritische Beurteilung von Social Media Recruiting für Industriegüterunternehmen – eine vergleichende Analyse mit traditionellen Methoden des Recruitings sowie Managementempfehlungen für die Aluminium Norf GmbH
  • Entwicklung eines Zielgruppenprofils der Generation Z im Vergleich zu Generation Y zur Ableitung für Empfehlungen für das Personalmanagement
  • Management von Ehrenamtlichen: eine vergleichende Analyse von verschiedenen Organisationen
  • Das gläserne Baby durch Pränataldiagnostik – eine differenzierte Betrachtung möglicher Verfahren aus medizinischer und ethischer Sicht unter Berücksichtigung der de lege lata
  • Stationäre Versorgungskonzepte für Menschen mit Demenz: Ein kritischer Vergleich und Umsetzungsempfehlungen
  • Generationenspezifische Relevanz von extrinsischer und intrinsischer Motivation: eine empirische Analyse zur Ableitung von Managementempfehlungen
  • Nutzungsentscheidung und Nutzungsintensität von Streaming-Diensten: eine empirische Analyse anhand des Sunk-Cost-Effekts
  • Analyse der Relevanz der Work-Life-Balance für das Employer Branding – eine Untersuchung vor dem Hintergrund des Generationenwechsels am Arbeitsmarkt zur Ableitung von Handlungsempfehlungen am Beispiel des Generalvikariats des Erzbistums Köln
  • Eine Analyse der Grundhaltung sowie wahrgenommenen Herausforderungen und Chancen des Einsatzes von intelligenten Messsystemen (Smart Metering System) aus Sicht von gewerblichen Energieverbrauchern
  • Der affektive Einfluss von flexiblen Arbeitszeitmodellen – Eine empirische Untersuchung am
  • Beispiel der Deutschen Rentenversicherung Westfalen
  • Reaktanz von Kunden im Rahmen einer Transition auf Microsoft Cloud Computing-Dienste – eine empirische Evaluation zur Steigerung der Beratungsqualität unter Berücksichtigung der IT-Schutzziele
  • Kritische Erfolgsfaktoren und zu überwindende Hürden bei der langfristigen Pflege eines Kunden-portals – eine branchenspezifische Analyse zur Ableitung von Managementempfehlungen für den Stahlservice
  • Generationsspezifische Anforderungen an Führungskräfte: eine theoretische Analyse und praktische Validierung aus Sicht von leitenden Angestellten – zur Ableitung von Managementempfehlungen
  • Identifikation von Konflikten bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf: eine Analyse aus Sicht von betroffenen Müttern"
  • Nachhaltiges Lernkonzept für Mitarbeiter der Produktion im Sinne der Personalentwicklung – eine Konzeption auf Basis des empirisch ermittelten Wissensbedarfs
  • Mehrwert von Breitensportvereinen: eine Darstellung des Stands der Forschung zu individualspezifischen, gesellschaftlichen und marketingwissenschaftlichen Wirkungsanalysen sowie deren empirisch exemplarische Überprüfung
  • Wertschöpfende Potenziale und mögliche Risiken des autonomen Fahrens von Lastkraftwagen für Logistikunternehmen
  • Prävention und Bewältigung von Burnout durch ein Betriebliches Gesundheitsmanagement – eine kritische, qualitativ empirische Analyse aus Betroffenen- und Expertensicht
  • Schlankes Bau-Management – eine Analyse der Möglichkeiten und Grenzen des Lean Management für die Baubranche im Vergleich mit der Automobilbranche als Voraussetzung zur Nutzung der Chancen der Digitalisierung
  • Konzeption und Implementierung eines Webshops für einen Edelstahl-Service-Betrieb: eine kundensegmentspezifische Anforderungsanalyse zur Ableitung von Handlungsempfehlungen am Praxisbeispiel der Firma RFSG
  • Plötzliche Handlungsunfähigkeit des Inhabers bei eigentümergeführten Familienunternehmen – eine Analyse der Probleme sowie Lösungsansätze aus Managementsicht
  • Mehrwert und Erfolgspotenzial von Employer Branding: eine Analyse des Stands der Forschung zu individual- und unternehmensspezifischen Funktionen und Wirkungsbereichen sowie der idealtypischen Implementierung im Unternehmen
  • Herausforderungen bei der Einführung und dem Einsatz eines CRM-Systems: Eine qualitativ-empirische Analyse zur Ableitung von Handlungsempfehlungen
  • Selling solution systems in international sales and the challenges for relationship management – a qualitative analysis to derive management recommendations using the example of MENNEKES Elektrotechnik GmbH & Co. KG
  • Local online marketplaces as a type of multi-channel marketing – An analysis of the long-term probability of success for the encouragement of the local stationary retail trade
  • Influencer Marketing für gesetzliche Krankenkassen – eine quantitativ-empirische Zielgruppen- und Wirkungsanalyse sowie Umsetzungsempfehlungen am Beispiel der Audi BKK
  • Quo Vadis Social Media Recruiting – An Analysis of the Relevance of Social Media Recruiting for Human Resources
  • Personenbezogene Daten im Internet – Eine empirische Analyse der wahrgenommenen Kostbarkeit sowie der empfundenen Datenschutzbedenken persönlicher Daten
  • Identitätsbasierte Markenführung am Beispiel eines Anlagenbauers:
    Eine modelltheoretische Konzeption auf Basis von Gruppeninterviews zur Ermittlung der Ist-Situation und praktische Validierung anhand von Experteninterviews
  • Theoretische und empirische Analyse der Attraktivitätsmerkmale von Ausbildungsbetrieben sowie der Bedeutung von Informationsquellen für Schulabsolventen bei der Wahl des Ausbildungsbetriebes
  • Förderung von Vertriebsorientierung bei den Innendienstmitarbeitern der Debeka Geschäftsstellen – eine qualitativ-empirische Analyse der Verhaltenswirksamkeit zur Ableitung von Handlungsempfehlungen
  • Arbeitszeitbezogene Konflikte bei Auslandsentsendungen der Generation Z: eine qualitativ-empirische Analyse ihrer Arbeitszeitwünsche und Handlungsempfehlungen für ihren Einsatz im Ausland
  • Relevance and development techniques of a positive mindset of entrepreneurs – an analysis considering expert opinions
  • Zukünftige Preisentwicklung auf dem Oldtimermarkt: eine theoretische Analyse und praktische Validierung der Relevanz von verschiedenen Einflussfaktor
  • Service Engineering im Bereich des After-Sales: Eine modelltheoretische Konzeption und praktische Validierung anhand von Experteninterviews am Beispiel eines Lüftungssystemherstellers
  • Konzeption eines Key Account Managements in der Windenergiebranche – Best Practice der theoretischen Ausgestaltung und Analyse der praktischen Umsetzung am Beispiel eines Zulieferers
  • Geschlechtsspezifische Divergenzen in der emotionalen Beurteilung von Green Marketing Kommunikationsmaßnahmen: Eine empirische Analyse zur Ableitung von Empfehlungen für das Gender Marketing in ausgewählten Branchen
  • Werbemedien zur Kundenakquise für einen Hersteller von Hochregallager: eine Kritische Media-Selektion mittels praktischer Validierung von Experteninterviews
  • Acceptance of Mobility-on-demand – A quantitative analysis to derive segment-specific management advises for mobility-related companies
  • Intrarollenkonflikte des Controllers im Zeitalter der Digitalisierung – Eine quantitativ-empirische Analyse aufbauend auf qualitativen Studien zur Ermittlung des gegenwärtigen Rollenfremd- und -selbstbildes
  • Identifikation von Barrieren bei der Implementierung von Vertriebscontrolling in KMU - Eine qualitativ-empirische Analyse zur Ableitung von Handlungsempfehlungen
  • Identifikation von Vorbehalten gegenüber Digitalisierung – eine nach Mitarbeitermerkmalen differenzierte empirische Längsschnittstudie zur Ableitung von Managementempfehlungen
Zum Seitenanfang
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.