• Die Internationalisierung von Marketing-Aktivitäten – Möglichkeiten und Grenzen am Beispiel des Social-Sponsorings
  • Konsumentenpräferenzen als Determinante von Produktmodifikationsstrategien: Eine theoretische Analyse und praktische Betrachtung am Beispiel von NIVEA FOR MEN
  • Seniorenspezifisches Konsumentenverhalten: eine Analyse und Darstellung von Implikationen für das Konsumgütermarketing
  • PR als Instrument der Spenderbindung
  • Kundenintegration im Innovationsprozess von Industriegütern und eine Analyse der Übertragbarkeit auf die Medizintechnik-Branche
  • Der "Country-of-Origin-Effekt" als Kommunikationsstrategie in spanischen Exportbranchen – Eine Analyse von Möglichkeiten und Grenzen
  • Kundenorientierte CSR-Kommunikation: Eine Analyse am Beispiel der Konsumgüterindustrie
  • Relationship Fundraising – Kommunikationsmaßnahmen von Nonprofit-Organisationen zur Generierung von Spenderzufriedenheit
  • Der Dienstleistungs-Mitarbeiter als Marke: eine kritische Beurteilung
  • Die Akquisition von Online-Spenden als eine Herausforderung für das Marketing von Nonprofit-Organisationen
  • Fundraising-Controlling: eine kritische Untersuchung des Spendermanagements
  • Erfolgsfaktoren der Mitgliederbindung in Sportvereinen
  • Events als Instrument der Beziehungspflege: eine Untersuchung von Möglichkeiten und Grenzen
  • Transparenz-Management in Non-Profit-Organisationen – Eine kritische Darstellung von Gestaltungsimplikationen, Chancen und Limitationen
  • Das Weiterempfehlungsverhalten aus Sicht des Gratifikationsprinzips: eine vergleichende Untersuchung von Spendern und Kunden kommerzieller Unternehmen
  • Erfolgsmessung im dritten Sektor: eine kritische Analyse von Möglichkeiten und Grenzen unter besonderer Berücksichtigung von Spenden sammelnden Organisationen
  • Konsumentenreaktionen auf Verpackungsmodifikationen: Eine verhaltenswissenschaftliche Analyse unter besonderer Berücksichtigung von Lebensmitteln
  • Kommunikationsinhalte im Relationship Fundraising: eine Darstellung von Möglichkeiten und Grenzen
  • Das Markenimage des Deutschen Roten Kreuzes: eine qualitativ-empirische Untersuchung mit Hilfe der Collagen-Technik
  • Markenmanagement im Non-Profit-Bereich als Instrument zur Förderung der Spenderloyalität – eine theoretische Analyse von Möglichkeiten und Grenzen
  • Auswirkungen des Sportsponsorings auf die Identifikation von Konsumenten mit dem Sponsor
  • Führung von Destinationsmarken auf Regionenebene vor dem Hintergrund einer differenzierten Zielgruppenansprache
  • Ein neues Marketing-Zeitalter durch Web 2.0 – Eine kritische Analyse der Ursachen und Konsequenzen
  • Die Bedeutung von Facebook auf dem Onlinewerbemarkt: eine kritische Analyse aus Anbieter- und Nachfragersicht
  • Guerilla-Marketing im Dienstleistungssektor
  • Eine vergleichende Analyse des Länderimages von Schweiz und Österreich aus Sicht deutscher Konsumenten und Implikationen für Konsumgüterunternehmen
  • Analyse und Wirkungsbeurteilung von Kundenbindungsmaßnahmen von Automobilherstellern – dargestellt am Beispiel der AUDI AG
  • Kundenbindungsprogramme im Bekleidungseinzelhandel – eine Analyse der Wirkung und Managementimplikationen speziell für den Bereich Streetwear
  • Chancen, Risiken und rechtliche Grenzen für Unternehmenswerbung in sozialen Netzwerken anhand ausgewählter Beispiele
  • Geschlecht als Segmentierungskriterium für Light-Produkte: eine Analyse des geschlechtsspezifischen Konsumverhaltens und Handlungsempfehlungen für Kommunikationsmaßnahmen
  • Der Prozess der identitätsorientierten Markenneuausrichtung mit besonderem Fokus auf die Wirkungsfaktoren Internal Branding und Leadership Branding: dargestellt am Praxisbeispiel der Erich Utsch AG
  • Beschwerdemanagement als Teil des Qualitätsmanagement von Banken – eine Darstellung am Beispiel der Sparkasse Attendorn-Lennestadt-Kirchhundem
  • Eine situative Analyse der Marktposition eines deutschen Textilmaschinenbauers im Absatzmarkt China, als Grundlage für dessen internationale Marketing-Planung bezüglich einer Produktneuentwicklung
  • Emotionales Kaufverhalten von Frauen: Chancen und Grenzen der zielgruppenspezifischen Kundengewinnung im Rahmen des Gender Marketings
  • Motive und Erfolgsfaktoren von Pop-up Retail als Instrument der Verkaufsförderung aus Sicht der Modeindustrie
  • Entstehung, Bedeutung und Management der Kundenzufriedenheit in verschiedenen Ländern: eine vergleichende Analyse der Länder Deutschland, Türkei und USA
  • Werbung bei der Fußball Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien – eine Analyse von nationalen und internationalen Möglichkeiten und Grenzen
  • Musik-Marketing 2.0 – Selbstvermarktung von Musikern in social communities
  • Differenziertes Event-Management im internationalen Marketing: eine Analyse von Möglichkeiten und Grenzen aus kultureller Sicht
  • Der Textileinzelhandel als Zielgruppe von Banken in der Business-to-Business-Kommunikation
  • Kundenzufriedenheitsmessung mittels CSI: Ein europäischer Vergleich und Darstellung von Verbesserungsmaßnahmen für die Firma Bald Automobilgesellschaft mbH
  • Sind Frauen erfolgreichen in der internationalen Business Communication? – Eine kulturvergleichende Analyse hinsichtlich Chancen und Grenzen sowie Selbsteinschätzungen aus dem europäischen Markt
  • Weibliche Führungskräfte – Darstellung und Entwicklung sowie eine Analyse der Erfolgsfaktoren, Chancen und Risiken in der Gegenwart und Zukunft
  • Emotionale Intelligenz – Antezedenz-Variablen und ihre Bedeutung für die Rekrutierung von Vertriebsmitarbeitern
  • Demografischer Wandel und seine Auswirkung auf Werbebotschaften – Anforderungen an Werbeinhalte und Verschlüsselung
  • Sponsoren-Management im Fußball-Amateurbereich – Eine empirische Untersuchung und Implikationen zur Akquise von Sponsoren am Beispiel der Sportfreunde Siegen
  • Bedürfnisse unzufriedener Kunden erkennen und angemessen behandeln – Optimierung des Bereichs Beschwerdemanagement in einem regionalen, mittelständigen Unternehmen
  • Kundenrückgewinnungsmanagement am Beispiel des Unternehmens Tisso Naturprodukte GmbH
  • Emotionales Kaufverhalten von Buying Centern: Eine Analyse von Chancen und Risiken in Hinblick auf Emotional Branding
  • Social Media Marketing im Busines-to-Business Geschäft – Eine Analyse der generellen Bedeutung und Möglichkeiten zur Erstellung eines Social Media-Konzepts für die Kirchhoff-Gruppe
  • Controllingansätze im Kommunikationsprozess – Dauerhafte Messung von Effizienz und Effektivität
  • Maßnahmen zur Steigerungen des Einflusses von Außendienstmitarbeitern auf die Wahrnehmung der Corparate Brand: Eine Analyse und Anwendungsempfehlung für das Unternehmen FALKE KGaA
  • Einführung der Kundenwertanalyse im Vertrieb Bauelemente zur strategischen Effizienzsteigerung der Isabellenhütte
  • Neukundenakquise durch Multi-Channel-Vertrieb im Strommarkt: eine Analyse von Chancen, Grenzen und Implikationen für die Energievermarktung
  • Zielgruppenspezifische Ansprache im Internet – eine Bewertung von Maßnahmen des Online Targeting
  • Abbau von kognitiven Dissonanzen beim Verkauf von Finanzdienstleistungen – Eine kritische Beurteilung von Verkaufstechniken und -taktiken
  • Förderung der interkulturellen Kompetenz von Vertriebsmitarbeitern – Eine kritische Bewertung von Maßnahmen
  • Tiere in der Werbung: eine Analyse und Schematisierung der verschiedenen Formen
  • Social Media Recruiting: Veränderungen der Personalauswahl durch web 2.0 aus Sicht des Arbeitgebers
  • Herausforderungen und Ansatzpunkte des integrierten Multi-Channel-Management im Online-Marketing – eine Analyse unter besonderer Berücksichtigung von Social Media
  • Marketingorientierung in Unternehmen – eine konzeptionelle Darlegung zur Feststellung des Stellenwertes des Marketing in Unternehmen
  • Vorurteile gegenüber Marken – Eine Darstellung des Phänomens, der Problematik und Lösungsansätze
  • Kundengewinnung im Internet – Eine Analyse der Möglichkeiten und Grenzen vor dem Hintergrund der Besonderheit von Dienstleistungsunternehmen
  • Chancen und Risiken des Multi-Channel-Vertriebs bei der Einführung von langlebigen Gebrauchsgütern für Unternehmen und Privathaushalte: Eine Beurteilung der Kombination des direkten und indirekten Vertriebs am Beispiel von Ladesystemen für Elektroautos bei der MENNEKES GmbH & Co. KG.
  • Anforderungen an das Beschwerdemanagement: eine Analyse der Kundenerwartungen und der gängigen Standards aus theoretischer und empirischer Sicht am Beispiel der Kampf Schneid- und Wickeltechnik GmbH & Co. KG
  • Gestaltungsanforderungen an eine Homepage im Industriegüterbereich: Eine Analyse von Erwartungen und Umsetzungsmöglichkeiten bei der ThyssenKrupp AG
  • Der Einsatz von Sponsoring im Reitsport – Eine Analyse und Schematisierung der verschiedenen Formen
  • Advanced Planning als Ansatz der Absatzplanung: eine Analyse der Möglichkeiten und Grenzen am Beispiel der ThyssenKrupp Steel Europe AG
  • Einsatz von Guerilla-Marketing im Fundraising: eine Analyse vor dem Hintergrund des hohen Alters vieler Spender
  • Maßnahmen eines Fußballvereins zur Reduktion der Wirkung und Ausübung von Ambush Marketing
  • Chancen und Grenzen eines Franchisesystems für Zahnärzte: eine Analyse strategischer Erfolgsfaktoren für die Akquisition von Franchisenehmern
  • Maßnahmen zur Förderung des kundenorientierten Mitarbeiterverhaltens
  • Internetforen als Social Media Instrument: Eine empirische Analyse der Relevanz und des Nutzungsverhaltens von Endkunden der Caravanbranche
  • Ethische Grenzen der Marktforschung: Eine Analyse und Systematisierung von Problemen bei der Datenerhebung
  • Möglichkeiten und Grenzen der Markenlizenzierung aus Sicht des Lizenznehmers: eine Analyse am Beispiel von erfolgreichen Musikern
  • Konkurrenzorientierte Preispolitik: Eine Darstellung der Methoden und kritische Beurteilung
  • Die Wahrnehmung von Werbung auf der Bekleidung von Fußballspielern in der Deutschen Fußball-Bundesliga
  • Interkulturelle Kompetenz im Vertrieb – Eine Analyse der Facetten sowie Förderungsmöglichkeiten
  • Kommunikationspolitische Maßnahmen des Beschaffungsmarketings zum Aufbau und zur Sicherung der Lieferantenbeziehung: eine systematische Darstellung und kritische Analyse
  • Maßnahmen zur Bekämpfung der Produktpiraterie – Eine vergleichende Analyse der Bekleidungsindustrie und dem Maschinen- und Anlagenbau
  • Erfolgsfaktoren von Dorfläden: Eine qualitative Analyse aus Management-Sicht
  • Intendiertes vs. realisiertes sozial verantwortliches Kaufverhalten: Eine Analyse zur Ableitung von Marketingimplikationen
  • Trends im Hochschulmarketing vor dem Hintergrund des demografischen Wandels und des Medienwandels: eine kritische Bewertung und Managementimplikationen für einen internationalen Hidden Champion
  • Krisenkommunikation im Social Web – Maßnahmen zur Bewältigung von Shitstorms
  • Vor- und Nachteile von Joint Ventures in China: eine Analyse anhand der Transaktionskostentheorie
  • Besonderheiten der Erweiterung eines bestehenden Produktprogramms mittels horizontaler Produktdiversifikation in der Elektrobranche: eine Darstellung von Chancen und Risiken sowie Problemlösungsansätzen
  • CSR Overload? A Critical Analysis of Corporate Social Responsibility from the Companies' and the Consumers' Point of View
  • Personalmarketing in Zeiten des demografischen Wandels – Herausforderungen und Handlungsempfehlungen für die Arbeitnehmergruppe der Best Ager
  • Mitarbeiterbindung in der öffentlichen Verwaltung unter Berücksichtigung des demografischen Wandels: eine Analyse von Herausforderungen und Handlungsfeldern
  • Operatives Marketing für saisonal begrenzte Freizeitangebote: eine Analyse von Herausforderungen und Lösungsansätzen vor dem Hintergrund der Besonderheiten von Freizeitparks
  • Influences of Female Leadership on the Employer Brand
  • Besonderheiten und spezifische Probleme der Werbung mit Testimonials im Wintersport – Eine vergleichende Analyse anhand ausgewählter Beispiele
  • CSR-Maßnahmen und -Instrumente: Eine vergleichende Analyse der Textil- und Lebensmittelbranche
  • Werbung mit internationalen Prominenten im Industriegütergeschäft: eine empirische Wirkungsanalyse
  • Verhaltenswissenschaftliche Erfolgsfaktoren des Viral Marketing: Eine empirische Analyse aus Konsumentensicht
  • Social Media Ethik: eine Analyse von moralischen Problemen sowie Entwicklung eines Kodex dargestellt am Beispiel einer Kinder- und Jugendeinrichtung
  • Formula E – a critical image-analysis of "green motorsport"
  • Auswirkungen des Arbeitgeberimage auf das Käuferverhalten von Endkonsumenten
  • Ergebnis-Ticker-App als Sportsponsoringinstrument: eine Analyse des Potenzials aus Sicht von sauerländischen Fußballvereinen
  • Vertrauensförderung in Zulieferer-Nachfrager-Beziehungen: eine kritische Analyse von Maßnahmen
  • Motive und Gründe für die Mitwirkung an Social-Media-Aktivitäten von B-to-B-Unternehmen: Eine Analyse aus Konsumentensicht
  • Marketing für alle Sinne: Eine interdisziplinäre Betrachtung und empirische Analyse des multisensorischen Marketings mit Implikationen für die Anwendung durch ein Gartencenter
  • Akzeptanz von Mobile Marketing bei Konsumenten: Eine empirische Analyse der situationsspezifischen Adoptionsbereitschaft von verschiedenen Funktionen
  • Konzeption eines Modells zur Systematisierung von Vertriebsstrategien – Eine Analyse und Validierung von Vertriebselementen und ihren Beziehungen
  • Brand Heritage als Positionierungseigenschaft – Eine empirische Analyse der Wirkung auf die Einstellung der Konsumenten im B-to-C Bereich am Beispiel der MTB-Branche
  • Integration von Traditionselementen in die Kommunikationspolitik von Unternehmen – eine empirische Analyse zu Markenidentität und Markenimage
  • Behavioural branding in small and medium-sized business-to-business enterprises in the area of Siegerland – an empirical analysis
  • Restaurant-Marketing im Spannungsfeld von diversen Ernährungstrends: eine empirische Analyse und Implikationen für die Angebotspolitik am Beispiel eines Schnellrestaurants
  • Greenwashing in der Logistik? – Eine empirische Analyse der Kundenwahrnehmung von logistischen Nachhaltigkeits- und Öko-Konzepten
  • Garantieverlängerung: ein Vergleich von Erwartungen und Anforderungen aus Käufer- und Verkäufersicht
  • Image-Probleme des Sanitär-, Heizung- und Klimahandwerks und Implikationen für das Personalmarketing
  • Verwendung von Health Claims in der Nahrungsmittelindustrie: Eine empirische Analyse der Kaufmotive
  • Vokale Attraktivität bei Hotlines – eine Analyse der Möglichkeiten und Grenzen der Steuerung
  • Der Einfluss von Familie und Bezugsgruppen auf die Kaufentscheidung von Konsumenten – Eine empirische Untersuchung
  • Sponsoring im Karatesport – eine Analyse von Problemen und Grenzen
  • Skeptizismus der Konsumenten gegenüber der neurowissenschaftlichen Verhaltensforschung – eine Analyse und Kategorisierung von Kritikpunkten
  • Quo vadis Sportsponsoring im Profifußball? Eine Darstellung der Entwicklungen vor dem Hintergrund der zunehmenden Reizüberflutung zur Ableitung von Managementempfehlungen für Sponsoren
  • Behavioral Branding im Rahmen der Markenführung – eine empirische Analyse über die Wirksamkeit ausgewählter Instrumente zur Förderung eines markenkonformen Mitarbeiterverhaltens
  • Anwendbarkeit von Spenderbindungsmaßnahmen zum Spender-Upgrading: Eine kritische Analyse am Beispiel einer kleinen Freiwilligenorganisatio
  • Handlungsempfehlungen für die Einführung eines Dashboards als Veränderungsprozess im Maschinen- und Anlagenbau
  • Maßnahmen zur Vertrauensförderung zwischen Mitarbeiter und Führungskraft: eine kritische Analyse der Maßnahmen
  • Vergleichende Betrachtung der Briefsendung als klassische Outbound-Marketingmethode mit der modernen Inbound-Marketingmethode Google AdWords am Beispiel eines deutschen Softwareunternehmens
  • Einfluss von Gütesiegeln auf die Kaufentscheidung bei Mobilfunkdienstleistungen: eine empirische Analyse
  • Mobile Payment – Möglichkeiten und Grenzen im Rahmen der Neukundenakquise
  • Maßnahmen der Kundenbindung in der Stahlindustrie: Eine kritische Analyse am Beispiel der Teams Hausgeräte (Sales Industry) der ThyssenKrupp Steel Europe AG
  • Social Media Marketing für die Zielgruppe Best Ager – eine qualitativ-empirische Untersuchung aus Nutzer- und Managementsicht
  • Die Pflegeabsicherung im Wandel – eine Darstellung der Entwicklungen sowie eine empirische Analyse der Bereitschaft zur privaten Risikoabsicherung als Zusatz zur gesetzlichen Pflicht
  • Probleme und Erfolgsfaktoren des Online-Shoppings im Lebensmitteleinzelhandel – eine empirische Analyse
  • Formen, Relevanz und Wirkungsweise von Product Placement: Eine Analyse der Wirkungseffekte von Werbemitteln auf den Rezipienten bei negativen Handlungen in Fernsehserien
  • Vermarktungsmöglichkeiten von B2B-Events zum Zweck der Kundenakquise
  • Neurowissenschaftliche Verhaltensforschung – Einsatz, Nutzen und Potenzial für Unternehmen
  • Instruments and methods for successful integration of international workforce to reduce the skilled labor shortage in Germany: a critical analysis
  • Member loss in sports clubs: a social-psychological analysis of quitting reasons
  • Motive für Organ- und Gewebespende – eine quantitative Analyse und Implikationen für das Marketing von Non-Profit-Organisationen im Bereich der Organ- und Gewebespende
  • Der Männerabend – Verkaufspartys für die Zielgruppe Mann: Analyse der Verhaltenspsychologie des Mannes im Kontext der Verkaufsparty
  • Der Männerabend – Verkaufsparties für die Zielgruppe Mann: Eine Analyse der Erfolgsfaktoren für die Konzeption und Umsetzung von Verkaufsparties
  • Traumberuf Polizist – eine empirische Analyse des Arbeitgeberimages und Attraktivität der staatlichen Institution Polizei bei der Generation Y
  • Young employees' motives of a temporary stay abroad
  • Abbau von Informationsasymmetrien in der ambulanten ärztlichen Versorgung: Eine Analyse der Anforderungen aus Patientensicht und Motivationsaspekte aus Ärztesicht
  • Customer training for technical wholesalers: an empirical potential analysis of the customer opinion regarding customer acquisition and loyalty
  • Herausforderungen und Probleme der Investoren-Akquise: eine qualitativ-empirische Analyse am Beispiel von Siegerländer Start-Ups
  • Differenzierungsmöglichkeiten bei homogenen Kernleistungen: Eine kritische Analyse von Maßnahmen vor dem Hintergrund einer differenzierten Altersstruktur im Privatkundensektor
  • Die Relevanz und zukünftige Entwicklung der Multi-Channel-Strategie für die Bekleidungsbranche: Eine Prognose von Trends sowie Ableitung von Managementimplikationen
  • Möglichkeiten, Chancen und Risiken der zunehmenden Digitalisierung für den Vertrieb im B2B-Bereich
  • Strategy of International Price Harmonization – An Empirical Analysis of Chances and Risks
  • Die Wahrnehmung von CSR-Maßnahmen durch Kunden am Beispiel von Genossenschaftsbanken – eine empirische Analyse
  • Werbewirksamkeit von Product Placement auf YouTube: eine empirische Analyse
  • Wandel des Leseverhaltens in Deutschland – Eine Analyse der Gründe und Implikationen für Buchverlage und den Buchhandel
  • Cultural Challenges of the Integration of Refugees into the German Labour Market: An Analysis of Intercultural Differences in Work Values
  • Erfolgsfaktoren von Mobile Marketing – Eine empirische Analyse
  • Success factors of Competitive Intelligence – an evaluation of theoretical requirements in comparison to practical realizations and best-practices in SME's
  • Image von Oldtimer-Clubs – Eine empirische Analyse und Implikationen für die Mitgliederakquise am Beispiel des ASC
  • Erfolgsfaktoren der Digitalisierung für produzierende Industrieunternehmen des Mittelstands: Lessons learned erfolgreicher Handelsunternehmen
  • Work-Related Prejudices Against Germans: An Intercultural Analysis from the Perspective of the Generation Y
  • Emotional Selling: an analysis of potentials and limitations for women in sales considering the findings of neuroscience
  • Analyse des zukünftigen Stellenwerts von überfachlichen Kompetenzen im Zuge einer sich verändernden Arbeitswelt – Ergebnisse einer Delphi-Studie
  • Approaches of churn management: A sector-specific analysis for companies with homogeneous offerings
  • Fleischersatzprodukte in der Lebensmittelindustrie – eine empirische Analyse der Kaufmotive
  • Wahrnehmung von lokal bekannten Service-Mitarbeitern als Testimonial in Werbekampagnen: eine empirische Analyse der Werbewirkung
  • The relevance of CSR for the relationship between road hauliers and their customers: An empirical analysis in the industrial sector
  • Ermittlung der Kundenzufriedenheit auf Kosten der Kundenzufriedenheit? Unintendierte adverse Effekte von Kundenzufriedenheitsbefragungen: Eine empirische Analyse von Beurteilung und Effekten am Beispiel der Automobilbranche
  • Wirkung der Unternehmensnachfolge auf die Markenwahrnehmung von Familienunternehmen
  • Personalentwicklung als Instrument des Personalmarketings: eine empirische Analyse der Wirkung auf Bewerber aus wirtschaftspsychologischer Sicht
  • Virtual und Augmented Reality – Marktübersicht und Einsatzmöglichkeiten in der akademischen Bildung – eine empirische Analyse
  • Auswirkungen von Geschlechterstereotypen auf das berufliche Selbstkonzept von Frauen – eine empirische Untersuchung der Effekte auf die berufliche Laufbahnentwicklung
  • Einsatz von Gesundheits-Apps, Fitness-Trackern und Smartwatches im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements: eine Darstellung der Möglichkeiten und empirische Analyse der Nutzungsbereitschaft von Mitarbeitern
  • Diskrepanz zwischen Konsumentenwünschen und Kaufverhalten für Bio-Lebensmittel am Beispiel für Produkte aus artgerechter Tierhaltung: eine Analyse der Kaufhemmnisse und ihrer Ursachen zur Identifikation von Ansatzpunkten für das Marketing
  • Klassische vs. Innovative Maßnahmen der Kundenbindung: ein kritischer Vergleich und Umsetzungsempfehlungen
  • Internationalization of Football Clubs: An Analysis of the Increasing Market Presence of European Football Clubs on the East Asian Football Market
  • Die Fußballmannschaft als Marke: eine Analyse von Möglichkeiten und Grenzen der Steuerung eines markenkonformen Verhaltens der Spieler
  • Kundenanforderungen und wahrgenommene Probleme des Online-Vertriebs von Fleisch- und Wurstwaren: eine empirische Analyse
  • Kulturabhängige Entstehung und Verlauf von Konfliktphasen im Arbeitsalltag: eine vergleichende Analyse mittels qualitativer Interviews
  • Management multinationaler Unternehmen: eine Analyse der Auswirkungen der Unternehmenskoordination auf den Vertriebserfolg internationaler Tochtergesellschaften vor dem Hintergrund unterschiedlicher Internationalisierungsstrategien
  • Employee Referrals in Recruiting: An Empirical Analysis of Emotional Determinants from the Referrer’s Perspective
  • Toleranz von Religion und Weltanschauung im Rahmen des Diversity Managements – eine empirische Analyse aus Mitarbeitersicht
  • Auswirkungen von gesundheitsförderlicher Führung auf das affektive organisationale Commitment: eine empirische Analyse
  • Anwendung des Marktsegmentierungskonzepts für vegetarische Konsumenten: Eine fun-dierte Analyse vor dem Hintergrund des aktuellen Veggie-Trends
  • Die Wirkung von humorvoller Werbung zur Aufmerksamkeitssteigerung – eine empirische Analyse am Beispiel der SIXT SE
  • Erlebnishandel Tankstelle: eine empirische Analyse tankstellenrelevanter Determinanten von Customer Experience Management zur Ableitung von Managementimplikationen
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf - Identifizierung unterschiedlicher Zeitkonflikte berufstätiger Mütter und das Ausmaß ihrer Belastung: eine qualitative und quantitative Analyse
  • Gelebte Unternehmensethik in Allgemeinkrankenhäusern und deren Auswirkungen auf die Stakeholder – ein Vergleich von konfessionellen und nicht konfessionellen Einrichtungen
  • Konsumentenseitige Einstellungsänderung durch multisensorische Markeninszenierung – Eine empirische Untersuchung und Implikationen für das identitätsbasierte Markenmanagement
  • Onboarding practices from a manager’s perspective: A critical analysis and practical evaluation
  • Customer centricity in the B-to-B sector: an analysis of critical success factors of implementation in the automotive industry
  • Der Zusammenhang zwischen einer gesundheitsförderlichen Mitarbeiterführung und der organisationalen Identifikation von Mitarbeitern – eine empirische Analyse
  • Markenführung von Altersheimen: Praktische Bedeutung und Empfehlungen zum Image-Aufbau und -Pflege
  • Personalentwicklung im Krankenhaus: Eine empirische Bewertung der aktuellen sowie zukünftigen Einsatzmöglichkeiten und deren Auswirkungen vor dem Hintergrund der Problematik des differenzierten Tätigkeitsspektrums in einer Klinik
  • Soziale Erwünschtheit als Determinante der Familien- und Karrierevorstellungen von Männern: eine empirische Analyse vor dem Hintergrund des in Südwestfalen vorherrschenden Männerbilds
  • Bedeutung von Selbstreflexion, Selbstwirksamkeit und Selbstkontrolle für Smartphone-Sucht – eine empirische Untersuchung
  • Werbevideos als Instrument zur Mitgliederwerbung bei Non-Profit Organisationen – Analyse der Effizienz am Beispiel der freiwilligen Feuerwehren in Deutschland
  • Wertorientierte Patientensegmentierung in der ambulanten Pflege: eine Analyse der Möglichkeiten und Grenzen anhand einer Patientenbefragung
  • Erwartungen und Bedenken von Mitarbeitern in Bezug auf eine Personalabteilung – eine qualitative und quantitative Analyse
  • Kritische Beurteilung von Social Media Recruiting für Industriegüterunternehmen – eine vergleichende Analyse mit traditionellen Methoden des Recruitings sowie Managementempfehlungen für die Aluminium Norf GmbH
  • Entwicklung eines Zielgruppenprofils der Generation Z im Vergleich zu Generation Y zur Ableitung für Empfehlungen für das Personalmanagement
  • Management von Ehrenamtlichen: eine vergleichende Analyse von verschiedenen Organisationen
  • Das gläserne Baby durch Pränataldiagnostik – eine differenzierte Betrachtung möglicher Verfahren aus medizinischer und ethischer Sicht unter Berücksichtigung der de lege lata
  • Stationäre Versorgungskonzepte für Menschen mit Demenz: Ein kritischer Vergleich und Umsetzungsempfehlungen
  • Generationenspezifische Relevanz von extrinsischer und intrinsischer Motivation: eine empirische Analyse zur Ableitung von Managementempfehlungen
  • Nutzungsentscheidung und Nutzungsintensität von Streaming-Diensten: eine empirische Analyse anhand des Sunk-Cost-Effekts
  • Analyse der Relevanz der Work-Life-Balance für das Employer Branding – eine Untersuchung vor dem Hintergrund des Generationenwechsels am Arbeitsmarkt zur Ableitung von Handlungsempfehlungen am Beispiel des Generalvikariats des Erzbistums Köln
  • Eine Analyse der Grundhaltung sowie wahrgenommenen Herausforderungen und Chancen des Einsatzes von intelligenten Messsystemen (Smart Metering System) aus Sicht von gewerblichen Energieverbrauchern
  • Der affektive Einfluss von flexiblen Arbeitszeitmodellen – Eine empirische Untersuchung am
  • Beispiel der Deutschen Rentenversicherung Westfalen
  • Reaktanz von Kunden im Rahmen einer Transition auf Microsoft Cloud Computing-Dienste – eine empirische Evaluation zur Steigerung der Beratungsqualität unter Berücksichtigung der IT-Schutzziele
  • Kritische Erfolgsfaktoren und zu überwindende Hürden bei der langfristigen Pflege eines Kunden-portals – eine branchenspezifische Analyse zur Ableitung von Managementempfehlungen für den Stahlservice
  • Generationsspezifische Anforderungen an Führungskräfte: eine theoretische Analyse und praktische Validierung aus Sicht von leitenden Angestellten – zur Ableitung von Managementempfehlungen
  • Identifikation von Konflikten bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf: eine Analyse aus Sicht von betroffenen Müttern"
  • Nachhaltiges Lernkonzept für Mitarbeiter der Produktion im Sinne der Personalentwicklung – eine Konzeption auf Basis des empirisch ermittelten Wissensbedarfs
  • Mehrwert von Breitensportvereinen: eine Darstellung des Stands der Forschung zu individualspezifischen, gesellschaftlichen und marketingwissenschaftlichen Wirkungsanalysen sowie deren empirisch exemplarische Überprüfung
  • Wertschöpfende Potenziale und mögliche Risiken des autonomen Fahrens von Lastkraftwagen für Logistikunternehmen
  • Prävention und Bewältigung von Burnout durch ein Betriebliches Gesundheitsmanagement – eine kritische, qualitativ empirische Analyse aus Betroffenen- und Expertensicht
  • Schlankes Bau-Management – eine Analyse der Möglichkeiten und Grenzen des Lean Management für die Baubranche im Vergleich mit der Automobilbranche als Voraussetzung zur Nutzung der Chancen der Digitalisierung
  • Konzeption und Implementierung eines Webshops für einen Edelstahl-Service-Betrieb: eine kundensegmentspezifische Anforderungsanalyse zur Ableitung von Handlungsempfehlungen am Praxisbeispiel der Firma RFSG
  • Plötzliche Handlungsunfähigkeit des Inhabers bei eigentümergeführten Familienunternehmen – eine Analyse der Probleme sowie Lösungsansätze aus Managementsicht
  • Mehrwert und Erfolgspotenzial von Employer Branding: eine Analyse des Stands der Forschung zu individual- und unternehmensspezifischen Funktionen und Wirkungsbereichen sowie der idealtypischen Implementierung im Unternehmen
  • Herausforderungen bei der Einführung und dem Einsatz eines CRM-Systems: Eine qualitativ-empirische Analyse zur Ableitung von Handlungsempfehlungen
  • Selling solution systems in international sales and the challenges for relationship management – a qualitative analysis to derive management recommendations using the example of MENNEKES Elektrotechnik GmbH & Co. KG
  • Local online marketplaces as a type of multi-channel marketing – An analysis of the long-term probability of success for the encouragement of the local stationary retail trade
  • Influencer Marketing für gesetzliche Krankenkassen – eine quantitativ-empirische Zielgruppen- und Wirkungsanalyse sowie Umsetzungsempfehlungen am Beispiel der Audi BKK
  • Quo Vadis Social Media Recruiting – An Analysis of the Relevance of Social Media Recruiting for Human Resources
  • Personenbezogene Daten im Internet – Eine empirische Analyse der wahrgenommenen Kostbarkeit sowie der empfundenen Datenschutzbedenken persönlicher Daten
  • Identitätsbasierte Markenführung am Beispiel eines Anlagenbauers:
    Eine modelltheoretische Konzeption auf Basis von Gruppeninterviews zur Ermittlung der Ist-Situation und praktische Validierung anhand von Experteninterviews
  • Theoretische und empirische Analyse der Attraktivitätsmerkmale von Ausbildungsbetrieben sowie der Bedeutung von Informationsquellen für Schulabsolventen bei der Wahl des Ausbildungsbetriebes
  • Förderung von Vertriebsorientierung bei den Innendienstmitarbeitern der Debeka Geschäftsstellen – eine qualitativ-empirische Analyse der Verhaltenswirksamkeit zur Ableitung von Handlungsempfehlungen
  • Arbeitszeitbezogene Konflikte bei Auslandsentsendungen der Generation Z: eine qualitativ-empirische Analyse ihrer Arbeitszeitwünsche und Handlungsempfehlungen für ihren Einsatz im Ausland
  • Relevance and development techniques of a positive mindset of entrepreneurs – an analysis considering expert opinions
  • Zukünftige Preisentwicklung auf dem Oldtimermarkt: eine theoretische Analyse und praktische Validierung der Relevanz von verschiedenen Einflussfaktor
  • Service Engineering im Bereich des After-Sales: Eine modelltheoretische Konzeption und praktische Validierung anhand von Experteninterviews am Beispiel eines Lüftungssystemherstellers
  • Konzeption eines Key Account Managements in der Windenergiebranche – Best Practice der theoretischen Ausgestaltung und Analyse der praktischen Umsetzung am Beispiel eines Zulieferers
  • Geschlechtsspezifische Divergenzen in der emotionalen Beurteilung von Green Marketing Kommunikationsmaßnahmen: Eine empirische Analyse zur Ableitung von Empfehlungen für das Gender Marketing in ausgewählten Branchen
  • Werbemedien zur Kundenakquise für einen Hersteller von Hochregallager: eine Kritische Media-Selektion mittels praktischer Validierung von Experteninterviews
  • Acceptance of Mobility-on-demand – A quantitative analysis to derive segment-specific management advises for mobility-related companies
  • Intrarollenkonflikte des Controllers im Zeitalter der Digitalisierung – Eine quantitativ-empirische Analyse aufbauend auf qualitativen Studien zur Ermittlung des gegenwärtigen Rollenfremd- und -selbstbildes
  • Identifikation von Barrieren bei der Implementierung von Vertriebscontrolling in KMU - Eine qualitativ-empirische Analyse zur Ableitung von Handlungsempfehlungen
  • Identifikation von Vorbehalten gegenüber Digitalisierung – eine nach Mitarbeitermerkmalen differenzierte empirische Längsschnittstudie zur Ableitung von Managementempfehlungen
Zum Seitenanfang